▷ Saunatuch: Extragroß & komfortabel für jede Gelegenheit [2022]

Autor: Ann-Katharina

In der Sauna ist ein passendes Handtuch Pflicht. Sie nehmen darauf Platz und trocknen sich später in dem weichen Frottier ab. Ein Saunahandtuch erfüllt mehrere Funktionen. Es sollte aus weichen und strapazierfähigen Fasern bestehen. Die leichten Handtücher erlauben es, das Saunahandtuch zu einem kompakten Paket zu falten und in der Tasche zu verstauen.

Was ist ein Saunatuch?

Es gibt viele verschiedene Varianten unter den Handtüchern, eine festgelegte Norm existiert in Deutschland nicht. Während ein normales Handtuch eine durchschnittliche Größe von 50 bei 100 cm hat, ist das typische Saunatuch schmal und lang. Es gibt in diesem Zusammenhang extralange Varianten. Bedenken wir den Zweck, verwenden wir das Saunatuch als Auflage auf der Saunabank oder auf einer Liege im Wellnessbereich. Dank seiner schmalen und langen Form lässt sich das Tuch überhängen oder anziehen, ohne dass es den Luftzyklus bei der hohen Luftfeuchtigkeit stört.

Wie wird ein Saunahandtuch genannt?

Neben dem Saunatuch hat das Handtuch unterschiedliche Bedeutungen und Bezeichnungen. Es gibt ein Saunakilt, ein Sarong und einen Saunarock, wobei diese Tücher besondere Eigenschaften mitbringen. Diese Varianten machen den Saunabesuch noch komfortabler.

Wie groß ist das Saunahandtuch?

Das Saunahandtuch ist auf die spezifischen Anforderungen der Sauna zugeschnitten. Sie können sich auf einem extra langen Tuch vollständig ausbreiten, sitzen oder liegen, ohne die heißen Holzbänke berühren zu müssen. Gleichzeitig wird kein Schweiß übertragen. Deshalb sind die folgenden Formate und Maße der Saunahandtücher besonders gefragt:

  • 100×200 cm
  • 80×200 cm
  • 70×180 cm

Die Vorteile der langen und schmalen Handtücher liegen in einem Höchstmaß an Komfort und Hygiene, wenn Sie ein Wellness-Center oder eine Sauna besuchen. Außerdem können Sie die Tücher mit in den Urlaub nehmen und als Unterlage zum Beispiel auf der Liege am Pool im Hotel verwenden. Weniger geeignet sind die Handtücher als Duschtuch oder Badetuch. Oftmals können Sie sich nicht mehr darin einwickeln.

Reicht ein Saunahandtuch?

In die Sauna sollten Sie zwei Handtücher mitnehmen. Auf dem einen nehmen Sie in der heißen Dampfsauna Platz und in dem anderen können Sie sich später abtrocknen. Je nachdem, wie häufig Sie in die Sauna gehen, können Sie sich eine stimmige Kollektion aus hochwertiger Frottierware zulegen. Zu Hause angekommen wandern die Tücher in die Waschmaschine und in den Trockner, weitere Ersatzhandtücher bleiben parat.

Suchen Sie für passionierte Saunagänger ein Geschenk? Dann ist ein Saunahandtuch praktisch und eine willkommene Überraschung.

Saunahandtuch für Damen

Einige Damen entscheiden sich für große Wickeltücher, die sie in wenigen Handgriffen zu einem Sarong zusammenbinden. Das ist dann der Fall, wenn sie nicht vollkommen nackt in der Sauna stehen wollen. Behilflich dabei sind die Saunatücher mit einem Klettverschluss oder mit einem Gummizug, der fest an der Brust hält, ohne dass ein Handtuch verrutschen kann.

Die meisten Saunahandtücher für Damen haben eine kuschelweiche Oberfläche. Sie sind leicht und bringen ein ansprechendes modisches Muster oder einen Print mit. Ebenso beliebt sind die aufwendig gearbeiteten Tücher mit Fransen aus der saugfähigen Baumwolle.

Saunahandtuch für Herren

Die meisten Herren entscheiden sich bei den Saunatüchern für ein puristisches Modell und für gedeckte Farben in Grau, Beige, Dunkelblau oder Schwarz. Grundsätzlich sollte jeder nach den eigenen Proportionen und Anforderungen entscheiden, wie breit und lang das Saunatuch sein sollte. Im Vergleich zu den Damen Handtüchern nehmen die Maße bei den Herren-Handtüchern zu. Andere Unterschiede sind zwischen den Geschlechtern und der bevorzugten Frottierware nicht zu sehen.

Eine ähnliche Form wie der Sarong hat das Saunakilt. Es ist im Vergleich deutlich kürzer. Das Saunakilt ist in Verbindung mit den Handtüchern für die Herren gedacht. Sie können die Tücher an der Hüfte mit einem Klettverschluss verschließen. Die meisten Handtücher reichen bis zu den Knien und bedecken die Oberschenkel und das Gesäß.

Was kostet ein Saunahandtuch?

Die einfachen Saunatücher bekommen Sie schon zwischen 10 und 60 Euro. Sie können sich hier mehrere dieser Modelle zulegen, um immer das passende Handtuch parat zu haben. Premium Handtücher gibt es im Bereich für die Sauna und das Wellnesscenter schon ab 25 bis 30 Euro. Es lohnt sich also etwas tiefer in den Geldbeutel zu greifen.

Sie bekommen ein Handtuch aus hochwertigen und saugstarken Textilien, mit einer angenehmen weichen Oberfläche und einer langjährigen Haltbarkeit. Entscheiden Sie sich für ein Premium Saunahandtuch, profitieren Sie über Jahre von dieser Entscheidung.

Saunahandtuch – die Kaufkriterien

Wenn Sie nach dem besten Saunahandtuch suchen, sollten Sie die folgenden Kaufkriterien beachten. Sie ermöglichen den Vergleich der Frottierware und führen Sie zum passenden Frotteehandtuch, das Ihre Anforderungen am besten erfüllt. Dafür müssen Sie das Handtuch noch nicht einmal in den Händen halten.

Das sind die entscheidenden Kriterien für den Saunahandtuch-Vergleich:

  • Maße oder Größe
  • Saugfähigkeit und Qualität
  • Strapazierfähigkeit
  • Gewicht und Stärke
  • Langlebigkeit

Ein gutes Handtuch kann jede Menge Feuchtigkeit aufnehmen. Es sollte dabei nicht zu schnell nass oder schwer werden. Festes Gewebe hat ein Gewicht von circa 500 g/Quadratmeter und ist damit besonders saugfähig und langlebig. Wählen Sie für das Saunahandtuch robuste Textilien, die nicht zu empfindlich sind.

Praktisch: Es gibt Saunatücher mit einem festen Gewebe und einem Gummizug. Alternativ ist am Bund ein Klettverschluss oder Knöpfe zur Befestigung. So können Sie das Frotteehandtuch in wenigen Handgriffen zu einem Sarong oder zu einem Saunakilt umfunktionieren. Sie müssen das Handtuch nicht einmal mehr binden, sondern können es umlegen.

Ein gutes Saunatuch hat eine Länge von circa 1,50 bis 1,80 m. Je länger, desto besser. Die Breite der Saunatücher variiert und sollte an die eigenen Anforderungen angepasst werden. Es gibt aber keine Saunatücher, die breiter als 1,55 Meter sind.

Sie können bei der Schwere davon ausgehen, dass mit einer zunehmenden Grammzahl pro Quadratmeter auch die Qualität des Stoffes zunimmt. Als hochwertig gelten die Tücher ab einem Gewicht von 520 g/Quadratmeter. Das mittlere Gewicht rangiert zwischen 400-500 g/Quadratmeter und macht ebenfalls einen sehr guten Bereich aus. Im Prinzip gilt es mit einem Saunahandtuch ein gesundes Mittelmaß zu finden, damit das Handtuch nicht schnell zu schwer wird und dann noch jede Menge Feuchtigkeit aufnehmen kann.

Woraus besteht ein Saunatuch?

Die meisten Handtücher für die Sauna bestehen entweder aus hochwertiger weicher Baumwolle oder aus leichten Leinen. Beide Materialien haben ihre Stärken. Wenn Sie diese Charaktereigenschaften kennen, fällt Ihnen die Entscheidung für das passende Handtuch deutlich einfacher.

Besteht ein Saunatuch zu 100 % aus Frottier oder verarbeiteter Baumwolle, können Sie davon ausgehen, dass dieses Material langlebig und saugfähig ist. Oftmals haben diese Tücher eine sehr weiche und komfortable Oberfläche.

Das Saunatuch aus kühlenden Leinen ist hautfreundlich. Es trocknet sehr schnell und wirkt auf der Haut kühlend, was sich gerade bei dem Besuch der Sauna bezahlt macht. Ein Alleinstellungsmerkmal der Leinen ist ihr Double Face Charakter. So haben diese Saunatücher zwei Seiten mit jeweils zwei Funktionen. Die eine Seite der Handtücher ist weich und besteht aus Baumwolle und die andere Seite aus einem hohen Anteil an Leinen. Diese Handtuchseite hat einen eher kühlenden, massierenden Effekt. Diese Premium-Handtücher sind besonders flexibel und multifunktional.

Bademantel oder Saunahandtuch – was ist die bessere Entscheidung?

Wenn Sie aus der Sauna gehen, tragen die meisten entweder ein großes Handtuch oder einen Bademantel. Der Vorteil der Bademäntel liegt in einem hohen Tragekomfort und einer einfachen Benutzung. Das Frottier kann nicht verrutschen, denn es wird mit einem Gürtel verschlossen. Den meisten fehlt der Platz in der Tasche oder vor Ort im Wellness-Center, um einen zusätzlichen Bademantel mitzunehmen.

Wer den gleichen Halt mit dem Saunahandtuch erreichen möchte, sollte es straff um den Körper wickeln. Die Damen verschließen das Saunatuch über der Brust und die Herren über der Hüfte.

Tipp: Damit sich in der Sauna oder im Schwimmbad kein Fremder Ihr Handtuch oder Ihren Bademantel greift, sollten Sie ein Bügeletikett auf der Frottierware anbringen.

Gibt es Saunatuch Alternativen?

Die Auswahl passender Handtücher in diversen Formaten und Maßen ist breit gefächert. Demnach gibt es auch Alternativen zum Saunahandtuch. Grundsätzlich sollten die anderen Frottierwaren ein großzügiges Format mitbringen. Das können

  • Strandtuch,
  • Badehandtuch und
  • Duschhandtuch leisten.

Die Tücher sollten groß genug sein und auf Maß von 70 × 180 cm kommen. Andernfalls wären sie nicht als Saunatuch geeignet.

Eine beliebte Alternative zum Saunatuch für alle Damen ist das Hamamtuch. Es ist eine orientalische Variante vom Saunahandtuch. Charakteristisch für diese Handtücher sind die aufwendigen Muster und Drucke sowie verspielte Fransen an den Enden. Diese Tücher bestehen aus weicher Baumwolle und zu 100 % aus Frottier. Damit sind sie warm, weich und besonders langlebig.

Das sind die beliebtesten Saunahandtuchmarken

Die verschiedenen Hersteller fokussieren sich nicht nur auf das Saunahandtuch. Oftmals bieten Sie die gesamte Kollektion der Badtextilien Tücher an, die Sie jeden Tag brauchen. Dazu gehören Händehandtücher, Gästehandtücher ebenso wie die klassischen Formate an Handtüchern und Duschtüchern sowie Badetüchern.

Entscheiden Sie sich für eine Kollektion und ein Design, können Sie alle Textilien in einer Farbe und in einem Muster kaufen. Das sorgt für ein einheitliches Bild im Bad.

Wer nach einem Saunatuch sucht, sollte einen Blick auf die folgenden Hersteller werfen:

  • Joop
  • Dänisches Bettenlager
  • Vossen
  • Tchibo
  • Tommy Hilfiger
  • Tchibo
  • Möve
  • Cawö

Im direkten Vergleich gibt es Spezialisten, sprich Hersteller, die sich auf Handtücher und Textilien konzentriert haben. Sie können von einer breit gefächerten Auswahl verschiedener Saunatücher bei diesen Marken ausgehen. Außerdem liefern die bekannten Drogerieketten, Discounter und Möbelhäuser immer wieder Aktionen und Angebote ausgesuchter Saunahandtücher. Bei den meisten Kaufhäusern und Supermärkten bekommen Sie limitierte Aktionen, die oftmals nur 7-30 Tage erhältlich sind. Dafür bieten die Ketten einen deutlich günstigeren Preis und eine echte Ersparnis. Wer zur richtigen Zeit am richtigen Ort ist, kein bares Geld sparen.

Wie Sie Saunahandtuch personalisieren, besticken oder bedrucken lassen

Stellen Sie ein Geschenk für Freunde oder Familie zusammen und entscheiden Sie sich für ein Saunatuch? Dann sollten Sie die Stoffe besticken oder bedrucken lassen. Der Name erfüllt nicht nur einen dekorativen Zweck, die Personalisierung ist äußerst praktisch. In der Sauna, im Wellness Center und im Schwimmbad kommen sehr viele Menschen zusammen.

Zufällig und nicht aus Absicht greifen sich schon einmal Fremde Ihr Handtuch oder Ihren Bademantel. Um dies zu vermeiden, sollten Sie die Saunatücher besticken oder bedrucken lassen.

Wie pflege ich ein Sauntuch?

In erster Linie bestimmen die Hersteller die ordnungsgemäße Pflege und Reinigung der Saunatücher. Vor der Wäsche sollten Sie die Bunt- von der Weißwäsche trennen. Farbige Saunatücher waschen sie bei 60 °C. Nur die weißen Handtücher dürfen bei 95 °C gewaschen werden. Empfehlenswert ist es, das pflegeleichte Waschprogramm einzustellen. Auf Weichspüler sollten Sie verzichten, da die Frottierware ohnehin weniger Feuchtigkeit aufnimmt.

Nach der Wäsche haben Sie die Wahl, die Saunatücher bei geringer bis normaler Temperatur im Trockner zu trocknen oder draußen auf der Wäscheleine an der Luft trocknen zu lassen. Die letzte Variante ist die ökologischste und günstigste. Pflegeleichter sind Handtücher aus Leinen. Sie trocknen auf der Wäscheleine, ohne danach kratzig oder hart zu werden. Besteht das Saunatuch aus flauschiger Baumwolle, sollte es nicht gebügelt werden. Das heiße Eisen macht die Oberfläche stumpf. Baumwolle hingegen können Sie problemlos glätten und bügeln.

Wo kann ich ein Saunahandtuch kaufen?

Im Grunde genommen gibt es Handtücher in fast allen Geschäften, in denen Sie Kleidung kaufen können. Gerade die großen Einkaufsmärkte und Ketten führen eine Abteilung mit Textilien. Besondere Anforderungen stellt aber der Saunahandtuch, denn es bringt andersartige Maße mit im Vergleich zur Norm. Wer es bequem und komfortabel mag, kauft sein Saunatuch im Internet. Der Vorteil des Einkaufs liegt nicht nur in dem bequemen Shoppen von zu Hause aus, sondern auch in dem kompakten Vergleich aller zur Verfügung stehenden Händler und Marken.

Oftmals ergibt sich im Netz ein deutlich günstigerer Preis im Vergleich zum Einzelhandel. Außerdem gehen Sie keinerlei Risiken ein, denn bei jedem Kauf gilt ein Gewährleistungsrecht von 14 Tagen. Die Ware kann in der originalen Verpackung innerhalb dieser Zeit zurückgesendet werden und die volle Summe landet auf dem Konto der Kunden.

Tipp: Bei einigen Sarongs und Saunaanzügen gibt es eingenähte Taschen, in denen Accessoires untergebracht werden. Im besten Fall handelt es sich um ein Handtuch, ein Liegetuch und ein Kleidungsstück in einem.

Fazit

Im direkten Vergleich zu anderen Größen und Modellen ist das Saunatuch eines der längsten und schmalsten Handtücher. Das Tuch besteht entweder aus Baumwolle oder aus einem Materialmix mit einem hohen Anteil an Leinen. Ein Saunatuch aus Leinen ist strapazierfähig und leicht, während Baumwolle mehr Feuchtigkeit aufnehmen kann. Beim Kauf der Saunatücher entscheiden das Gewicht, das Material und die Verarbeitung ebenso wie die Saugfähigkeit, die Langlebigkeit und der Komfort. Einige der Handtücher bringen zusätzliche Extras wie Klettverschlüsse und Knöpfe oder einen Gummizug mit. Damit wird in wenigen Augenblicken aus einem einfachen Saunahandtuch ein komfortables Kleidungsstück.