▷ Wellness Deutschland: Die Hotels sollten Sie kennen [2023]

Autor: Ann-Katharina

Wellnessurlaub ist direkt nach Strandurlaub die beliebteste Urlaubsform der Deutschen. Für den perfekten Wellnessaufenthalt muss man auch gar nicht weit reisen. Innerhalb von Deutschland gibt es tolle Orte und Angebote. In diesem Artikel geht es rund Wellness in Deutschland.

Wellness in Deutschland hat eine lange Tradition

Die Geschichte von Wellness geht eigentlich bis in die Antike zurück. Bereits im Altertum war das Konzept ein fester Bestandteil vieler Kulturen und Religionen auf der ganzen Welt. Besonders in Deutschland hat Wellness aber eine lange Tradition.

Den Ursprung hatte Wellness wohl bei den römischen Badehausruinen. Als Jahrhunderte später in der Renaissance in mehreren deutschen Städten Bäder eröffnet wurden, war das altertümliche Wellness geboren. Die Leute fanden Gefallen an therapeutischen Ansätzen wie mineralhaltige Schlammbehandlungen oder Kräuterbädern. Von da an gewann der Wellness-Gedanke mit dem Aufkommen der Kurbäder in den 1800er Jahren an Bedeutung, die den Besuchern eine Oase der Entspannung und Heilung boten.

Unser heutiges Verständnis von Wellness, das in der modernen Gesellschaft in den 1960er Jahren aufkam, ist weitgehend auf die Arbeit von Halbert L. Dunn zurückzuführen. Als erster amerikanischer Chefarzt beschrieb Dr. Dunn Gesundheit nicht nur im Sinne von körperlichem, sondern auch von geistigem und spirituellem Wohlbefinden, das er als “maximale menschliche Leistungsfähigkeit” bezeichnete. Dieser ganzheitliche Ansatz für die Gesundheitsvorsorge revolutionierte die Art und Weise, wie wir unsere eigene Gesundheit und unser Wohlbefinden betrachten. Dabei werden auch proaktive Lebensstilentscheidungen wie richtige Ernährung und regelmäßige Bewegung nicht außer Acht gelassen.

Um diese Idee einem breiteren Publikum bekannt zu machen, begann er, öffentliche Vorträge zu halten und Universitätskurse zum Thema persönliches Wohlbefinden abzuhalten. Damit leistete er Pionierarbeit für die Verbesserung der öffentlichen Gesundheit weltweit.

Wellnessgebiete in Deutschland – Wo ist es am schönsten?

Deutschland hat viele unglaubliche Landschaften zu bieten, aber es gibt bestimmte Gebiete, die sich in Sachen Wellness besonders hervorheben. Ein solches Gebiet ist das Allgäu in Bayern, das eine sehr abwechslungsreiche Landschaft bietet, so weit das Auge reicht. Hier können Besucher nicht nur Outdoor-Aktivitäten wie Mountainbiken, Skifahren und Wandern, sondern auch entspannende Spa-Behandlungen vor der atemberaubenden Kulisse der Natur genießen.

Eines der schönsten Wellnessgebiete ist auch Sylt. Die kleine Wattenmeerinsel ist das Hauptzentrum des Tourismus an der deutschen Nordseeküste. Das fast ganzjährig sonnige Strandklima und das kristallklare Wasser machen Sylt zu einem idealen Ort für Wellnessbegeisterte.

Die Sächsische Schweiz ist ein weiteres bekanntes Wellnessgebiet in Deutschland mit spektakulären Sandsteinbergen und vielen ruhigen Wanderwegen, die vor allem Naturliebhaber begeistern. Ein weiteres großartiges Ziel für Wellness ist der Bodensee. Hier können es sich die Gäste mit Blick auf den wunderschönen See so richtig gut gehen lassen.

Auch der Bayerische Wald ist in den letzten Jahren sehr beliebt geworden. Und schließlich bietet auch der Schwarzwald eine idyllische Kulisse für Erholungssuchende. Hier können Sie sich auf erholsame Wanderungen begeben oder bei einer Massage in einem der Heilbäder der Region entspannen, bevor Sie sich mit köstlichen lokalen Gerichten verwöhnen lassen.

Wie viel kostet Wellness in Deutschland?

Sich Zeit für das eigene Wohlbefinden und die Entspannung zu nehmen, muss nicht zwingend teuer sein. Viele Mittelklasse-Hotels bieten Pauschalangebote an, die schon bei überschaubaren 200 Euro für drei Tage beginnen.

Nach oben gibt es keine Grenzen. Wie teuer der Wellnessaufenthalt wird, kommt natürlich auch auf die eigenen Ansprüche und Vorlieben an. Wer besonders viel Wert auf Luxus und Hochwertigkeit legt, kann schnell mal über 1000 Euro pro Person für ein Wochenende zahlen.

Alles in allem, ist in Sachen Wellness aber für jeden Geldbeutel etwas dabei. Wenn Sie auf der Suche nach besonders günstigen Angeboten sind, sollten Sie vor allem Last-Minute-Angebote prüfen.

Die besten Wellnesshotels in Deutschland

In Deutschland gibt es zahlreiche Wellnesshotels. Doch nur wenige genießen den Ruf eines ausgezeichneten Erholungsorts. Eines der bekanntesten ist das „Hotel Stadt Hamburg“ auf Sylt. Das Hotel punktet mit einem 500 Quadratmeter großen Wellnessbereich. Aber auch das kulinarische Angebot kann sich sehen lassen. Die Preise für eine Nacht beginnen ab 200 Euro.

Ein weiteres Hotel im Norden Deutschland ist das „Badhotel Sternhagen“ in Cuxhaven. Mit Blick auf die Nordsee können es sich die Gäste hier so richtig gut gehen lassen. Preislich ist das Hotel etwas teurer. Hier beginnen die Preise ab 300 Euro.

Wer gerne während des Wellnessurlaubs Bummeln geht, ist im „Savoy Hotel“ in Köln richtig. Das Wellnesshotel bietet umfassende Behandlung an. Von Rasualbädern bis hin zu Schlammtherapien ist alles dabei. Für eine Nacht zahlt man hier rund 200 Euro.

Auch das „Steigenberger Hotel und Spa Bad Pyrmont“ gehört zu den besten Wellnesshotels in ganz Deutschland. Besonders auffallend ist der orientalische Stil des Hotels. Egal, ob Pärchen oder Familien mit Kindern, das Wellnesshotel heißt Ruhesuchende herzlich willkommen. Ein echtes Highlight ist der Spabereich mit Salzgrotte.

Fazit

Es gibt wirklich eine Fülle von Wellnesshotels in Deutschland. Dabei muss man auch nicht unbedingt tief in die Tasche greifen. Mit der richtigen Planung, ist für jeden Geldbeutel etwas dabei.

Ähnliche Beiträge

3 January 2023

▷ Strandlaken: Diese wichtigen Faktoren müssen Sie beachten! [2022]

Weiter lesen
3 January 2023

▷ Mikrofaser Handtücher: Ultra-saugfähig, antibakteriell und schnelltrocknend! [2022]

Weiter lesen