▷ Mikrofaser Handtücher: Ultra-saugfähig, antibakteriell und schnelltrocknend! [2022]

Autor: Ann-Katharina

Handtücher aus Mikrofasern sind flauschig weiche Allrounder für unterwegs und zu Hause. Die ultraleichten und feinen Fasern nehmen in ihre Zwischenräumen Feuchtigkeit auf, die innerhalb weniger Augenblicke verdunstet. Elastisch, superweich, strapazierfähig und mit einer bärenstarken Saugkraft ausgestattet sind die Mikrofasertücher einer der Bestseller im Bereich der Badtextilien. Sie eignet sich als Händehandtuch, Badehandtuch, Duschtuch, Saunatuch, Sporthandtuch und als Handtuch für Körper und Haare.

Das Wichtigste zu den Mikrofaser Handtüchern auf einen Blick:

  • Mikrofasern sind strapazierfähig, atmungsaktiv und sehr leicht. Die Handtücher sind ultra-saugfähig und trocknen schnell durch.
  • Außerdem punkten Handtücher aus Mikrofaser mit geruchsneutralen und antibakteriellen Eigenschaften. Das macht sich auf langen Reisen bezahlt.
  • Die modernen Mikrofaser-Handtücher bestehen aus Bambus, was einen positiven ökologischen Einfluss hat.

Was ist ein Mikrofaser Handtuch?

Die Handtücher auf Mikrofasern sind leicht, schnell trocknend und kompakt. Eigentlich passen sie in jede Reise- und Sporttasche und sind der perfekte Begleiter für die Sauna, den Strand, den Urlaub und das Schwimmbad. Ein Mikrofaser-Handtuch wird sehr schnell wieder trocken, denn es besteht aus feinen Fäden. Die Fasern sind viel dünner als Baumwollfasern, weshalb das Mikrofasertuch nur ein Mindestmaß an Platz in der Tasche einnimmt.

Mikrofaser Handtuch für die Haare (Haarturban)

Wer immer abermals dabei verzweifelt, sich ein Mikrofaser Handtuch um den Kopf zu wickeln, wird feststellen, dass es in ein paar Augenblicken wieder herunterrutscht. Wie wäre es für diesen Fall mit einem Haarturban? Es handelt sich hierbei um ein Mikrofaser Handtuch für die Haare, das schon in der perfekten Wickeloptik bei Ihnen zu Hause ankommt. Diese besonderen Haare-Handtücher schützen die Haare vor Reibung und Hitzeschäden beim Föhnen. Die Haarstruktur wird geschont und kann langsam an der Luft trocknen. Der Haarturban ist einfach zu verwenden. Das Handtuch verrutscht später nicht mehr und sorgt dafür, dass die Haare ohne weitere Beschwerden trocknen.

Es gibt im Angebot unterschiedliche Formate und Maße der Mikrofaser-Handtücher für die Haare. Sie setzen sich aus sehr Mikrofasern in einem Materialmix aus Nylon und Polyester zusammen. Ein Haartrockner oder eine Trockenhaube ist nicht mehr notwendig.

Mikrofaser Handtuch-Marken im direkten Vergleich

Wollen Sie ein Mikrofaser-Handtuch kaufen, haben Sie eine breit gefächerte Auswahl unterschiedlicher Designs und Formate. Es gibt viele Marken, die sich auf die Herstellung von Bad-Textilien und Frottierware konzentrieren. Sie liefern passend zur Saison immer wieder neue Kollektionen in einem stimmigen Design.

Sie können in einer Musterung oder Farbe Duschtuch, Badetuch, Gästehandtuch und Hände-Handtuch ebenso bestellen wie das Handtuch für die Haare. Die Stärken der anerkannten Marken liegen in einem Vertrauensvorschuss, den die Hersteller bei ihren zufriedenen Kunden genießen und in einer hochwertigen Qualität.

Aktuell gehören die folgenden Marken zu den beliebtesten, wenn es um Mikrofaser-Handtücher geht:

  • DM
  • Decathlon
  • Rossmann
  • Lidl
  • Aldi
  • Tchibo
  • Nabaji
  • Fit-Flip
  • Globetrotter

Einige der Hersteller wie zum Beispiel Globetrotter konzentrieren sich auf Handtücher für den Outdoorbedarf und für Trekkingreisen sowie Wanderungen. Bestehen die Tücher aus Mikrofaser, bringen sie ein Mindestmaß an Gewicht mit und lassen sich auf ein kleines Faltmaß zusammenlegen. Die praktischen Mikrofasern trocken in wenigen Augenblicken. So kommt es später im Rucksack oder in der Reisetasche nicht zu Stockflecken oder Schimmel.

 

Mikrofaserhandtuch richtig waschen

Die dünnen Fasern der Mikrofaser-Handtücher nehmen nicht nur viel mehr Flüssigkeit, sondern auch Staub auf. Dank der starken Reinigungskraft können Sie auf Reinigungsmittel größtenteils verzichten. Zur Not setzen Sie im Urlaub ein Spülmittel ein. Sie sollten das Mikrofaser Handtuch danach aber mit Wasser klarspülen. Bürsten Sie das Handtuch später mit einer Bürste aus, dann bleibt die Oberfläche schön weich.

Sicherheitshalber sollten Sie das Mikrofaser Handtuch nur bei bis zu 40 °C in der Waschmaschine reinigen. Hartnäckigen Schmutz beseitigen Sie bei 60 bis 95 °C. Werfen Sie vorab einen Blick auf die Pflegeetikette und Reinigungsempfehlungen der Hersteller. Achtung, die Handtücher aus Mikrofaser können schneller färben. Deshalb sollten Sie die Wäsche nach Farben trennen und reinigen.

Wollen Sie ein Mikrofaser Handtuch wieder weich bekommen, können Sie es in den Trockner geben. Außerdem ziehen Sie auf diese Weise überschüssige Fusseln aus dem Tuch. Stellen Sie beim Trockner ein Schonprogramm bei niedrigen Temperaturen ein. Wenn Sie mehr Zeit haben, hängen Sie das Handtuch auf die Wäscheleine. Es kann in der prallen Sonne sehr hart werden, weshalb Sie die Mikrofasertücher direkt nach dem Waschen kräftig aufschütteln sollten, um die Fasern wieder aufzustellen.

Mikrofaser Handtuch Vor- und Nachteile

Mikrofaser Handtücher bringen jede Menge Vorteile mit, denn sie wiegen fast gar nichts und lassen sich unkompliziert und platzsparend in jedem Rucksack verstauen. Gleichzeitig sind die Mikrofasern saugfähig und trocken in den Körper innerhalb weniger Augenblicke. Mikrofaser nehmen nur marginale Gerüche an und wirken antibakteriell. Die meisten entscheiden sich auf Reisen und im Urlaub für diese Handtücher.

  • Dank der antibakteriellen Eigenschaften riechen Mikrofaser-Handtücher über längere Zeit schön frisch. Es können sich darin nicht mehr viele Bakterien ansiedeln. Außerdem bleibt das Material faltenfrei.
  • Die feinen Materialien sind nicht von Anfang an flauschig und weich. Erst wenn bei den Fließstoffen das Obermaterial aufgebauscht wird, bekommt es die angenehme Haptik.
  • Außerdem geht die Mikrofaser auf Rohstofferdöl zurück, das jede Menge Energie verschlingt und dessen Kapazitäten endlich ist.
  • Wer sich also aus rein ökologischer Sicht für ein Handtuch entscheidet, wird nicht zu reiner Mikrofaser greifen. Umweltfreundlicher sind Alternativen wie Handtücher aus Bambus.

Fazit

Die Mikrofaser ist fein, strapazierfähig und kann innerhalb weniger Augenblicke jede Menge Feuchtigkeit abnehmen. Diese lagert in den Zwischenräumen und verdunstet in ebenso kurzer Zeit. Die Handtücher sind trocken und atmungsaktiv. Es gibt sie in unterschiedlichen Formaten und Designs. Gerade im Urlaub und auf Reisen sind Mikrofaser-Handtücher gefragt, denn sie lassen sich auf ein geringes Faltmaß zusammenlegen und in kleinen Rucksäcken und Reisetaschen verstauen.

Die herkömmlichen Handtücher bestehen aus Kunstfasern, die mit einigem Energieaufwand hergestellt werden, was aus ökologischer Sicht nicht unproblematisch ist. Deshalb sollten Sie beim Kauf der Mikrofaser Handtücher auf den Materialmix und die Herstellung achten ebenso wie auf die ökologischen Zertifikate und die Qualitätssiegel. Hochwertige und moderne Handtücher aus Mikrofaser erfüllen nicht nur ihren Zweck. Sie punkten mit einer angenehm weichen Haptik und einem geringen Faltmaß.