▷ Badetuch im Vergleich: Großzügig im Komfort & Format! [2022]

Autor: Ann-Katharina

Frottierwaren und Badetücher gibt es in unterschiedlichen Größen, Farben und Formen. Die meisten haben zu Hause drei verschiedene Größen. Eine davon ist das Badetuch. Das Tuch hat eine mittlere oder eine große Größe, um sich vollständig nach dem Bad oder der Dusche einzuwickeln und abzutrocknen. Alternativ können Sie ein Tuch zum Baden mit an den Strand nehmen und als Liegewiese umfunktionieren.

Das Wichtigste zum Badetuch auf einen Blick:

  • Ein extra großes Tuch zum Baden lässt sich in wenigen Handgriffen zur Liegewiese und Picknickdecke umfunktionieren. Es gibt Badetücher in einem runden, viereckigen oder quadratischen Format ebenso wie Poncho-Handtücher und Badetücher mit Kapuze.
  • Die Badetücher bestehen aus Baumwolle, Mikrofaser oder Frottier. Das Material sollte atmungsaktiv sein, sehr viel Feuchtigkeit aufnehmen und schnell trocknen.
  • Im Prinzip sollte jeder mindestens zwei Badehandtücher zu Hause haben. Die Handtücher lassen sich bei bis zu 90 °C problemlos waschen und reinigen.

Was ist ein Badetuch?

Im Vergleich zu anderen Handtüchern sind die Badetücher größer. Es sollte möglich sein, sich selbst nach einem Bad oder einer Dusche vollständig einzuwickeln. Dank der großzügigen Formate der Badehandtücher in 100 × 160 cm passen sie perfekt auf die Strandliege. Auf diese Weise haben Sie am Meer oder am Pool im Urlaub immer das passende Handtuch dabei.

Welche Badetuch Größen gibt es?

Die Badetücher gibt es in unterschiedlichen Formaten. Im Gegensatz zu einem normalen Handtuch in 60 × 110 oder 50 × 110 cm sind die folgenden Größen für die Badetücher im geläufigsten:

  • 150 x 200 cm
  • 100 x 150 cm
  • XXL 200 x 200 cm

Bei dem XXL Format handelt es sich um Sondergrößen. Diese Badetücher können als Picknickdecken oder Strandtücher genutzt werden. Sie bieten gleich mehreren Personen Platz, um darauf zu liegen oder zu sitzen. Am ähnlichsten sind die Badetücher dem Duschtuch, das häufig 80 × 150 cm misst. Die Unterschiede zwischen den Formaten entfallen auf die Größe beziehungsweise die Maße und nicht auf die Eigenschaften und Funktionen. Es spielt keine Rolle, ob Sie ein Duschtuch, ein Gästehandtuch oder ein Badehandtuch in den Händen halten. Es sollte innerhalb kürzester Zeit jede Menge Feuchtigkeit aufnehmen und eine kuschelweiche Haptik mitbringen.

Badetuch für Damen – Was ist modern?

Wenn die Badetücher nicht nur die Erwartungen an Komfort, sondern auch an das Design, Format und die Farbe erfüllen sollen, ist der Blick auf die Farbpalette entscheidend. Oftmals gibt es von den führenden Herstellern die Badetücher in unterschiedlichen Farben und Mustern.

Viele Damen entscheiden sich für Pastelltöne in Beige, Grau, Schwarz oder in Rosé. Auf diese Weise orientieren sich die Badetücher an der Inneneinrichtung, ohne sich zu sehr in den Vordergrund zu rücken. Sie sollten bedenken: Je heller ein Tuch zum Baden ist, desto schneller sind darauf Flecken sichtbar.

Ein Badetuch für Babys

Für die Kleinsten sollten Sie nach einem kuschelweichen Tuch zum Baden Ausschau halten, das mit einer soften Oberfläche ausgestattet ist. Die Badetücher sind im Vergleich zu den Erwachsenen Handtüchern etwas kleiner. Sie orientieren sich an der Körpergröße der Kleinsten. Praktischerweise befindet sich in einer Ecke eine kleine Kapuze. So können Sie das empfindliche Köpfchen trocken tupfen. Eine flauschige Oberfläche sollte dafür sorgen, dass sich Babys und Kleinkinder sofort geborgen fühlen.

Ein Badetuch für Kinder

Mit zunehmendem Alter steigen die Ansprüche an die Badetücher. Sie sind im Schwimmunterricht, auf der Klassenfahrt und bei Ausflügen ebenso mit dabei wie beim nächsten Wandertag oder beim Besuch im Schwimmbad. Gönnen Sie Ihrem Kind ein Tuch zum Baden, das strapazierfähig, zugleich ein Liegetuch ist und aus schnelltrocknen den Textilien besteht.

Es gibt Badetücher für Kinder mit aufgedruckten Stickereien oder mit dem Namen, was sich auf Klassenfahrt oder bei Ausflüge mit anderen Kindern empfiehlt. Am Ende können Sie das Tuch zum Baden für Kinder Ihrem Sohn oder Ihrer Tochter zuordnen und nichts geht verloren.

 

Aus welchen Stoff können Badetücher sein?

Das Handtuch und insbesondere ein Tuch zum Baden sollte aus einem sehr weichen und strapazierfähigen Stoff bestehen. Innerhalb kürzester Zeit nehmen die Fasern die gesamte Feuchtigkeit des Körpers auf und geben diese wieder an die Umgebung ab.

  • Moderne Materialien wie Mikrofasern werden geschätzt aufgrund ihrer leichten und strapazierfähigen Eigenschaften. Die Feuchtigkeit gelangt in die kleinen Zwischenräume zwischen die feinen Fasern, wo sie im Nachhinein schnell wieder verdunsten und entweichen. Das sorgt für ein Mikrofaser- Tuch, das eine große Fläche bietet, ohne dabei zu viel Raum im Kofferraum in der Tasche oder im Rucksack einzunehmen. Mikrofaser ist leicht, strapazierfähig, langlebig und flexibel.
  • Im direkten Vergleich dazu bestehen die dicken und starken Badetücher aus Baumwolle. Die traditionelle Herstellung der Baumwolle sichert eine kuschelweiche Haptik, auf die kaum jemanden nach einem Bad oder eine Dusche verzichten möchte. Von daher gehören Baumwollhandtücher zu den Klassikern im eigenen Badezimmer. Sie sind im Vergleich zur Mikrofaser deutlich schwerer, bieten dank ihres erhöhten Gewichts einen sehr hohen Komfort.
  • Frottierbadetücher können aus Velours, Zwirn oder Walkfrottier bestehen. Besteht ein Handtuch zum Beispiel aus Walk-Frottier, ist es so weich wie eine Wolke und kann extrem viel Wasser aufnehmen. Beim Walken kochen die Hersteller die Textilien. So gehen Sie auf Nummer sicher, dass die Frotteehandtücher später nicht mehr eingehen oder sich in der Größe verändern. Kräftiger in der Textur sind Badetücher aus Zwirnfrottier. Das Garn wurde als Florkette ganz weich gesponnen und bietet im Nachhinein einen massierenden Effekt während Sie sich abtrocknen.

Badetuch für Herren (Welche Farben sind beliebt?)

Männer entscheiden sich beim Tuch zum Baden oftmals für gedeckte und zurückhaltende Farben. Weiß, Grau und Schwarz gehören zu den Klassikern. Ebenso beliebt sind kleinere quadratische Muster oder feine Stickereien. Markenbewusste Herren greifen zu Badetüchern der bekannten Labels. Die Hersteller bieten eine breit gefächerte Palette unterschiedlicher Badetücher in verschiedenen Farben.

 

Wie wäscht man ein Badetuch am besten?

Das A und O bei der Wäsche der Badehandtücher und Handtücher ist die korrekte Temperatur. Sie brauchen nicht jedes Handtuch gleich bei 90 °C waschen. Auch Waschprogramme bei 60 °C sollten nahezu alle Bakterien abtöten. Allergiker und sensible Personen sind gut beraten, auch bei Spüler oder auf starke Reinigungsmittel und parfümierte Produkte zu verzichten. Praktische Tipps und Hinweise gibt es direkt vom Hersteller auf dem Pflegeetikett der Handtücher.

Die verschiedenen Formen von Badetüchern

Je nach Verwendungszweck und Einsatz gibt es verschiedene Formen der Badetücher. Am weitesten verbreitet sind die quadratischen und die rechteckigen Badetücher. Es gibt aber auch Sonderformen wie ovale Handtücher und runde Handtücher. Besitzen die Badetücher eine bestimmte Form, lassen Sie sich um den Körper wickeln.

Was ist ein Hamam Badetuch?

Ursprünglich stammt das Hamam aus der Türkei, ist in diesem Land aber unter der Bezeichnung Pestemal bekannter. Dieses Tuch zum Baden besteht aus Leinen oder 100 % aus Baumwolle. Es ist das traditionelle Handtuch für ein türkisches Dampfbad, das auch Hamam genannt wird. Männer sowie Damen schlingen sich das Tuch zum Baden um ihren Oberkörper beziehungsweise um die Hüften.

Was ist ein Pareo Badetuch?

Das Pareo Tuch zum Baden ist ein Strandtuch und ein wichtiges Accessoire für viele im Sommerurlaub. In wenigen Handgriffen können Sie einen Strandtuch oder ein Tuch zum Baden in einen Rock verwandeln oder in ein Kleid sowie in einen Minirock. Den Knoten platzieren Sie je nach Geschmack an der Seite oder in der Mitte. Besonders beliebt und ganz einfach sind die Brustierkleider, die aus einem Pareo Tuch in wenigen Handgriffen entstehen.

Rundes Badetuch

Diese breiten und großzügigen Strandtücher bringen eine ungewöhnliche Form mit und bieten mindestens zwei Erwachsenen ausreichend Platz. Ein rundes Tuch zum Baden ist eine Liegewiese oder eine Picknickdecke. Es besteht das strapazierfähigem Material, das an der frischen Luft schnell wieder trocknet. So sind diese Badetücher Wandteppich, Stranddecke und Yogamatte ebenso wie Wanddekoration und Tagesdecke sowie Vorhang und Bettdecke.

Badetuch Poncho

Ein Poncho ist eine Kombination aus einem Oberteil mit Kapuze. Das Ganze besteht bei einem Tuch zum Baden Poncho aus einem großen Handtuch. Es ist besonders beliebt bei allen Damen, denn sie können dieses Poncho nach einem ausgiebigen Bad im Meer oder im Pool einfach überziehen, um zu trocknen. Außerdem kombiniert das Tuch zum Baden Poncho die Vorteile von einem Handtuch mit einem Kleidungsstück, das überall gern gesehen ist.

Ein Badetuch mit Kapuze

Ein Tuch zum Baden mit Kapuze eignet sich insbesondere für die Kleinsten zum Abtrocknen. Gerade der Kopfbereich sollte vor Zugluft oder vor kaltem Wasser geschützt werden. So können Sie das Handtuch um Ihr Baby wickeln und die kleine Kapuze auf den Kopf setzen. Die Kinder sollten sich darin wohlfühlen und zur Ruhe kommen.

Wie binde ich ein Badetuch?

Je nach Form und Design gibt es unterschiedliche Möglichkeiten, ein Handtuch zu binden und zu wickeln. Wollen Sie Bein zeigen und einen Handtuch Minirock tragen, schlagen Sie das Tuch auf der Höhe dreifach zusammen und legen es um ihre Hüften. Dabei sollten Sie das Handtuch an der rechten Ecke festhalten und darum die linke Ende wickeln, bis ein Knoten entsteht. Diesen Knoten können Sie seitlich oder vorne tragen.

Beim Binden der Badetücher macht es sich positiv bemerkbar, wenn die Tücher aus einem leichten Stoff bestehen, der nicht zu sehr aufträgt. So lässt sich das Material leichter binden.

Welche Marken bieten Badetücher an?

Verschiedene namenhafte Hersteller sind vor allen Dingen durch ihre angesagten Modekollektionen berühmt geworden. Doch gibt es auch Labels, die sich voll und ganz auf die Herstellung von Badetüchern und Handtüchern konzentrieren und beeindruckende Kollektionen herausbringen. Zur Auswahl stehen die angesagten Farben, Muster und Prints ebenso wie hochwertiges Premium-Material, das eine kuschelweiche Haptik bietet.

Aktuell gehören die folgenden Herstellern sind die beliebtesten Marken für Badetücher:

  • Joop
  • Sterntaler
  • Gisada
  • Nivea
  • Tommy Hilifger
  • Missoni
  • Steiff
  • Louis Vitton
  • Flamingo

Fazit

Das Badetuch überzeugt mit einem großzügigen Format. So können Sie sich in die flauschigen Textilien vollständig einwickeln, um sich innerhalb kürzester Zeit abzutrocknen. Von Vorteil sind die Premium Handtücher mit einer soften und flauschigen Oberfläche, denn sie versprechen eine superweiche Haptik. Stehen die Badetücher im direkten Vergleich, überzeugen die Handtücher aus Mikrofaser, Frottier und Baumwolle in unterschiedlichen Größen und Formaten. Herren wie auch Damen entscheiden sich gern für gedeckte und gediegene Farben, die zum Bad ebenso passen wie an den Strand, den Badesee oder an den Pool.