▷ Handtuch für Fitnessstudio: Problemlos effizient trainieren [2022]

Autor: Ann-Katharina

Ein Handtuch ist für das Fitness-Training von Vorteil und eine Investition wert. Dennoch sollte man für die Dusche nach dem Sport ein zweites Handtuch dabei haben – hierfür genügt ein herkömmliches Duschtuch aus Baumwolle, da es das Wasser optimal aufsaugt und den Körper perfekt abtrocknet. Das Sporthandtuch ist leicht, saugfähig und hat ein geringes Packmaß. Es passt in jede noch so kleine Sporttasche und bietet einen umfassenden Schutz vor Keimen und Bakterien auf den Fitnessgeräten.

Viele Studios machen es zur Vorschrift, ein spezielles Fitness Handtuch mitzubringen. Dies ist positiv, da es die Geräte vor Bakterien schützt und man selbst nach dem Training nicht mit Schweiß auf dem Gesicht nach Hause gehen muss.

Warum braucht man ein Handtuch für das Fitnessstudio?

Ihr Handtuch ist Ihr bester Freund im Fitnessstudio! Mit ihm können Sie sich abwischen, verschwitzte Geräte und unhygienische Oberflächen schützen. Sie sollten es nicht, bevor Sie ihr vergessen, wenn Sie mit dem Training beginnen wollen.

Handtücher und Desinfektionsmittel sind unverzichtbare Utensilien in jedem Fitnessstudio. Denn nur so kann man sicher sein, dass man sich nach dem Training nicht mit Keimen ansteckt. Cardio-Geräte sollten Sie immer mit einem Handtuch abwischen, damit diese nicht weitergegeben werden, Das Desinfektionsspray sollte nach jeder Benutzung des Geräts angewendet werden, um optimale Sauberkeit zu garantieren. Legen Sie niemals ein Handtuch auf eines der Geräte, um es zu besetzen. Das Reservieren der Geräte für sich alleine ist im Fitnessstudio nicht erlaubt.

Benötigt man ein spezielles Handtuch für Fitnessstudio?

Für ein angenehmes Training und zur Vermeidung von Ansteckungen ist es ratsam, dass Sportler jederzeit ein Handtuch dabei haben. Ein kleineres Handtuch (ca. 50 x 100 cm) ist völlig ausreichend! Sie müssen weder ein Duschtuch noch ein Badehandtuch mitnehmen. Besuchen Sie direkt nach dem Sport die Sauna, sollten Sie ein entsprechendes Saunatuch oder ein Hamamtuch einpacken.

Das Fitnesshandtuch ist ein ideales Handtuch für den täglichen Gebrauch. Es ist feuchtigkeitsabsorbierend, weich und griffig zugleich. Das Gewicht ist angenehm leicht und handlich. Außerdem ist das Design modern und stylisch. Wohl niemand möchte sich mit dem Blümchenmuster aus dem elterlichen Badezimmer im Studio sehen lassen.

Handtuch für Fitnessstudio – welches Material?

Mikrofaser ist ein sehr beliebter Stoff, der für viele verschiedene Dinge verwendet wird. Es ist sehr saugfähig, antibakteriell und leicht. Es lässt sich auch auf ein geringes Faltmaß zusammenfalten und passt so in kleine Taschen. Mikrofaser ist außerdem einfach in der Waschmaschine zu reinigen und pflegeleicht. All diese Eigenschaften machen Mikrofaser zu einem sehr überzeugenden Stoff für viele verschiedene Anwendungen.

Klassische Hand- und Geschirrhandtücher aus Baumwolle sind strapazierfähig, langlebig und können viele Male gewaschen werden, ohne dass sich ihre Qualität verschlechtert. Durch das grobe Gewebe ist die Saugkraft besonders hoch und die Handtücher halten einiges aus. Die meisten modernen Baumwollhandtücher können problemlos in der Waschmaschine gewaschen werden und trocknen relativ schnell.

Darauf sollten Sie bei einem Fitness Handtuch achten

Das Material, die Größe und die Ausstattung des Handtuchs sind sehr wichtig bei der Entscheidung für das passende Modell. Zum Beispiel ist ein Umschlag oder Magnethalterung sehr praktisch. Das optimale Handtuch trocknet schnell und hat zwei unterschiedlich farbige Seiten. Nach dem Schwitzen ist es ratsam, den Schweiß nur auf einer Seite abzuwischen. Die andere Seite schützt vor den Keimen der Fitnessgeräte.

Handtuch für Fitnessstudio: Das sind die Vorteile

Schweißaufsaugend, leichtes Gewicht, schnell zu reinigen und trocknen, coole Farben – diese Eigenschaften machen Handtücher zu einem unverzichtbaren Accessoire für das Fitnessstudio. Doch nicht alle Handtücher sind gleich: Manche sind zu schwer, andere saugen den Schweiß nicht gut auf, und wieder andere rutschen ständig von der Schulter.

Das leichte Gewicht und die schnelle Reinigung sind nur zwei der vielen Gründe, warum die Fitnesshandtücher so beliebt sind. Schweißaufsaugend und leicht sind sie ideal für den täglichen Gebrauch. Die meisten haben auch eine Fixierung, um das Abrutschen zu verhindern, und es gibt eine große Auswahl an coolen Farben.

Sporthandtücher aus Mikrofaser eignen sich hervorragend für das tägliche Fitnesstraining. Sie sind zuverlässig in der Schweißaufnahme und trocknen in kurzer Zeit, sodass man sie immer wieder verwenden kann. Die Handtücher haben zwei unterschiedliche Seiten, die jeweils eine andere Farbe aufweisen. Sie wischen sich so immer mit der schweißbedeckten Seite des Handtuchs ab, sodass sich die Keime nicht verbreiten. Am besten ist es, wenn Handtücher in Fitnessstudios farblich abgestimmt sind. Dies erleichtert nicht nur die Orientierung. Sie werden es auch seltener vergessen und irgendwo liegen gelassen.

Beliebte Marken für Fitness Handtücher

Es gibt viele beliebte Marken für Frotteeware und Handtücher. Dazu gehören Fit Flip, Banters, Sunland, Nike und Adidas. Diese Marken haben einen guten Ruf und sind sehr beliebt. Sie bieten hochwertige Kleidung und Schuhe zu erschwinglichen Preisen. Außerdem haben sie eine große Auswahl an verschiedenen Kleidungsstücken und Accessoires.

Fazit

Das Fitnesshandtuch ist ideal für das Training. Es ist sehr saugfähig und hat zwei unterschiedliche Farben auf den Seiten, um die Orientierung zu erleichtern. Das Material ist sehr handlich und hat ein geringes Packmaß. Das Handtuch ist sehr leicht und hat ein angenehmes Gewicht.

Viele Sporthandtücher verhindern durch eine spezielle Tasche oder kleine Magneten, dass sie vom Gerät rutschen. Dies kann besonders während des Trainings hilfreich und angenehm sein. Häufig können Sie das Handtuch an den Geräten befestigen, wenn Sie es im Moment nicht benötigen.