▷ Hamamtuch: Orientalisches Reisehandtuch, Strandtuch & Kleid [2022]

Autor: Ann-Katharina

Was einst in der Türkei nur Männer und Frauen beim Eintritt im Hammam getragen haben, ist mittlerweile eines der beliebtesten Baumwollhandtücher für den Strand. Das Hammamtuch besteht aus einer Art Baumwolle, ist federleicht und trocknet sehr schnell. Dank seiner großzügigen Maße binden Sie das Tuch in wenigen Handgriffen um die Hüfte oder die Schulter und machen daraus ein gleichwertiges, modisches Kleidungsstück.

Die breit gefächerte Auswahl aus verschiedenen Farben, Mustern und Designs erlaubt eine Zusammenstellung unterschiedlicher Hamamtücher für jede Gelegenheit. Die leichten Handtücher werden zum perfekten Reisebegleiter, denn sie fallen kaum ins Gewicht, passen in jede Reisetasche und lassen sich für jeden Zweck umfunktionieren.

Das Wichtigste zum Hamamtuch auf einen Blick:

  • Das orientalische Tuch kommt aus der Türkei, wo es Pestemal genannt wird. Alle Besucher in einem Hammam tragen das Tuch um die Hüfte oder den Körper, um sich zu bedecken.
  • Hamamtücher bestehen aus leichten, atmungsaktiven und saugstarken Textilien. In wenigen Handgriffen lassen sie sich zum Kleid, Rock oder Überwurf umfunktionieren.
  • Ein Hamamtuch können Sie bei 60 °C mit ähnlichen Farben waschen. Beim Kauf entscheiden die Farbqualität, die Verarbeitung, das Gewicht, die Haptik und die Stärke.

Was ist ein Hamamtuch?

Die Heimat dieser Handtücher ist die Türkei. Dort werden sie Pestemal genannt. Die Hamamtücher werden in dem gleichnamigen türkischen Badehaus getragen. Es handelt sich um ein spezielles Handtuch, das der Gast zu Beginn am Eingang erhält. Die Männer binden sich das Hammam um die Lenden und die Frauen nutzen es als Körperbedeckung. Das Hammamtuch trocknet den Körper schnell ab und besteht aus hochwertiger Premium-Baumwolle.

Warum ein Hamamtuch vorteilhaft ist

Diese Handtücher bestehen aus Premium-Baumwolle, was sie so leicht und zugleich kuschelweich macht. Die Textilien selbst trocknen schnell und garantieren einen hohen Tragekomfort. Ein Hamamtuch nimmt sehr viel Feuchtigkeit innerhalb kürzester Zeit auf und ist eine willkommene Alternative zu den klassischen Frottiertüchern, wie wir sie in Deutschland kennen. Das orientalische Tuch lässt sich vielseitig nutzen. In Westeuropa wird es als Umschlagtuch, als Pareo oder als Saunatuch ebenso genutzt wie als Strandtuch, als normales Handtuch oder als Massagedecke.

Die Hamamtücher sind äußerst leicht und dünn, wenn man sie mit einem normalen Handtuch vergleicht. Deshalb sind sie ausgezeichnet für jede Sauna und für jedes Wellness-Center, für das Hotel, den Pool und das Meer geeignet. Viele möchten auf Reisen auf ihr orientalisches Tuch nicht mehr verzichten und haben es immer mit dem Gepäck.

Es gibt eine breit gefächerte Auswahl unterschiedlicher Hamamtücher in verschiedenen Designs und Farben. Das Material ist atmungsaktiv, dünn und leicht. So lassen sich die Handtücher einfach tragen und in den Urlaub, an den Pool und die Sauna mitnehmen. Gleichzeitig trocknen die Textilien schnell und sind wieder einsatzbereit.

Wie man ein Hamamtuch trägt und bindet

Die einfachste Art ein solches Handtuch zu tragen ist die als Rock. Die Tücher werden auf Länge des Rockes eingeschlagen und gefaltet. Danach legen sie sich das bequeme Tuch um die Hüfte und wickeln es zweimal um den Körper. Es sollte am Ende straff gespannt werden. An der Seite können Sie die beiden Tuchenden eindrehen und verknoten.

Besonders elegant wirkt das Hamam, wenn es als Kleid getragen wird. Gerade wenn Sie einen Bikini oder einen Badeanzug anhaben und schnell ins Café oder Restaurant wollen, können Sie das Hammamtuch in wenigen Handgriffen zum Kleid umfunktionieren. Das Hammamtuch wird quer hinter dem Rücken der Länge nach gehalten, um die beiden Enden straff über der Brust nach vorne zu führen. Nun können Sie die Enden wieder eindrehen und verknoten. Im Endeffekt entstehen dadurch zwei Träger, die sie im Nacken zusammen bringen.

Allein durch die breite und komfortable Größe der Hammamtücher, wirkt das Kleid sehr luftig und lässt gleichzeitig keinerlei Blicke auf den Körper zu. Diesen Look können Sie modisch attraktiv noch mit einem Gürtel binden und daraus ein straßentaugliches Outfit machen. Eine ebenso einfache Trageweise ist das Hammamtuch als über Wurf. Sie falten das Handtuch vorher nicht und legen sich das Hamamtuch einfach über die Schultern. Dann machen Sie vor sich einen Knoten. Sie können den Knoten nach Belieben auf die Seite der rechten oder linken Schulter schieben. Eine Körperseite bleibt bei dieser Bindung frei. Wahlweise fixieren Sie den Überwurf oder das Hamam in der Körpermitte.

Wie sollten Sie das Hamamtuch waschen und pflegen?

Hamamtücher bestehen aus leichten und strapazierfähigen Materialien, die sie gewöhnlicherweise bei 60 °C reinigen. Bei diesen Temperaturen sollten Sie alle Rückstände und Schmutz beseitigen. Bevor Sie ein Hamamtuch zum ersten Mal in die Waschmaschine geben, sollten Sie es für 12 Stunden in kaltes Wasser legen. So bereiten Sie die Fasern auf die Wäsche vor. Außerdem entweichen Farbreste, die später nicht in der Waschmaschine landen.

Durch das Einweichen erhöhen Sie gleichzeitig die Saugfähigkeit der Tücher. Waschen Sie das gemütliche Tuch immer nur mit ähnlichen Farben und lassen Sie es am besten hängend an der frischen Luft trocknen. Wahlweise können Sie es bei niedrigen Temperaturen in den Trockner geben. Wollen Sie das orientalische Tuch knitterfrei bügeln, sollten Sie die Temperaturen wie für Baumwolle einstellen.

Die verschiedenen Hamamtuch-Größen

Das Tuch gibt es in unterschiedlichen Größen. So finden Sie das Handtuch, das Sie mindestens zweimal um ihren Körper schwingen und sich komfortabel abtrocknen können. Zu den gefragtesten Größen gehören die folgenden Formate:

  • 200 x 200 cm
  • 100 x 200 cm
  • 160 x 220 cm
  • 200 x 300 cm

Die Vorteile der großen XXL Hamamtücher liegen in der Flexibilität. Sie tragen die Tücher als Kleid, als Überwurf oder Rock, können sich komfortabel darin abtrocknen oder auf einer Wiese auf dem Tuch Platz nehmen und entspannen. Gerade die Flexibilität der leichten Handtücher gehören zu den entscheidenden Vorteilen im direkten Vergleich.

Die beliebtesten Hamamtuch Marken und Hersteller

Einige Hersteller haben die steigende Nachfrage nach Hamamhandtücher erkannt und eine ausgewählte Kollektion aus verschiedenen Handtucharten entwickelt. Oftmals wird das Hamam als Ergänzung gesehen, handelt es sich hierbei doch um ein atmungsaktives und leichtes, reich verziertes und großes Handtuch. Bei den folgenden Herstellern und Marken finden Sie aktuell die schönsten Hamam-Tücher:

  • Aldi
  • Tchibo
  • Lidl
  • Fouta
  • Schiesser

Nur wenige Hersteller produzieren einzig und allein Hamamtücher. Oftmals liefern die Marken andere Textilien und Produkte für zuhause ebenso wie Kleidungsstücke. Das bietet Ihnen die Chance, neben dem leichten Strandtuch, eine passende Kollektion an Badtextilien mitzubestellen. Sind Sie mit der Qualität einer der genannten Marken zufrieden, gehen Sie auch mit dem Kauf der Hamamtücher kein Risiko ein. Werfen Sie einen Blick auf die Bewertungen anderer Nutzer mit den Handtüchern. Die großen Onlineshops veröffentlichen die Kundenmeinung und geben damit anderen Bestellern die Chance, die Wertigkeit der Produkte besser einschätzen zu können.

Hamamtuch – der perfekte Reisebegleiter

Auf Reisen gibt es kaum ein praktischeres Handtuch als das Hamamtuch. Gerade am Strand gehört es zu einem der angesagtesten Trends. Sie können sich in dem bequemen Tuch einwickeln, vor den Blicken anderer schützen und es in wenigen Handgriffen zum Rock oder Kleid umfunktionieren. Wenn Sie das Tuch aus dem Orient ohnehin in Ihrem Reisegepäck dabei haben, können Sie es auf einem langen Flug darin einwickeln und es als kuschelige Decke nutzen.

Schlagen Sie das Hamam der Länge nach ein paarmal ein und rollen Sie es auf. Schon machen Sie aus dem Handtuch ein Kopfkissen, das Sie im Auto, im Reisebus oder im Flugzeug als Unterlage oder Stütze einsetzen.

Es gibt kaum ein Handtuch, das so flexibel, modisch und praktisch zugleich ist. Decken Sie sich mit verschiedenen Hamamtüchern in unterschiedlichen Designs und Mustern ein. Im direkten Vergleich gibt es die zarten Pastelltöne ebenso wie die aufwändigen orientalischen Muster oder Batik-Designs. Für jeden Geschmack ist das passende Hamam dabei, dass Sie als Rock, Kleid oder als Überwurf tragen. Ab sofort sollte es keine Frage mehr sein, welches Handtuch Sie an den Pool oder ins Schwimmbad sowie in den Urlaub mitnehmen. Das bequeme Tuch passt immer.

Fazit

Die Handhabung, die Weichheit, die Dicke und das Gewicht sind ebenso entscheidende Qualitätskriterien wie die Farbqualität der Handtücher und der Hamamhandtücher. Sehr kräftige Farben sprechen für eine exzellente Qualität. Bei der Reinigung und Pflege sollten Sie einen Blick auf das Pflegeetikett und die Reinigungsempfehlungen der Hersteller werfen. Oftmals können Sie die Hamam-Tücher mit ähnlichen Farben bei 60 °C in der Waschmaschine reinigen. Im direkten Vergleich punkten die Handtücher mit den anerkannten Gütesiegeln in Deutschland, wie das Öko Tex 100 Gütesiegel. Diese Textilien wurden vorher auf Schadstoffe überprüft und für gut befunden.

Beim Kauf finden Sie allein aus der Produktbeschreibung alles, was Sie über das bequeme Tuch wissen müssen heraus – von der Größe, dem Format, dem Design und den möglichen Verwendungszwecken. Im besten Fall haben Sie ein passendes Hamam-handtuch gefunden, das in fast jedem Lebensbereich zum Einsatz kommt.