▷ Gästehandtuch: Voller Komfort für Ihre Gäste & Besucher [2022]

Autor: Ann-Katharina

Die kleinen Handtücher hängen in jedem Gäste-WC, im Bad und auf der Toilette. Die meisten platzieren einen Stapel Gästehandtücher in einem Regal, um die praktischen Trockenhilfen griffbereit zu halten. Im Handel gibt es das Gästehandtuch in unterschiedlichen Ausführungen und Farben. Das kleine Handtuch gehört in jede Kollektion neuer Badtextilien. Es ist ebenso wichtig wie die Badetücher, die Duschtücher, die Waschlappen und die anderen Handtücher.

Was ist ein Gästehandtuch?

Die Frottierware gibt es in unterschiedlichen Größen, Formen und Farben. So unterschiedlich die Handtücher sind, gehört das Gästehandtuch zu den kleinsten Formaten. Das kleinste Handtuch nutzen Sie zum Abtrocknen direkt nach dem Händewaschen für sich selbst und für die Gäste, die in Ihr Haus kommen. Deshalb haben sie zumeist mehrere Gästehandtücher zu Hause, da diese regelmäßig gewechselt werden.

Tatsächlich sind die Herstellergrößen in Deutschland ähnlich, wenn nicht sogar vollständig gleich. So weichen die Formate nur geringfügig voneinander ab, was die Orientierung und den Kauf der Gästehandtücher deutlich vereinfacht. Die Größen werden in Deutschland in Zentimeter angegeben, kaufen Sie ein Gästehandtuch im Ausland oder in Amerika, finden Sie in den Größen oftmals Inches oder Feet.

Was ist ein Seiftuch?

Der Name lässt es bereits vermuten. Mit einem Seiftuch seifen Sie sich den Körper ein. Es handelt sich um einen kleinen Waschhandschuh, der auf den ersten Blick wie ein Minihandtuch aussieht. Sie können sich damit aber den gesamten Körper und das Gesicht gründlich reinigen. Zunächst geben Sie etwas Duschgel und Seife auf das Seiftuch, befeuchten es mit Wasser im Waschbecken oder unter der Dusche, um dann mit der Reinigung zu beginnen. Aus hygienischen Gründen sollten Sie ein extra Seiftuch für den Körper und ein anderes für das Gesicht auswählen.

Gästehandtuch richtig falten

Nichts ist ärgerlicher als ein Regal im Bad, in dem unordentlich die Handtücher liegen. Beim nächsten Griff nach einem Händehandtuch fallen alle anderen hinaus. Um das zu vermeiden, sollten Sie das Tuch richtig falten. Sie können die Gästehandtücher und die anderen Handtücher zu Hause nach einem festen Muster falten. Dann sehen die Tücher alle gleich aus und Sie erreichen ein ordentliches Bild im Badregal und im Badschrank.

  1. Eigentlich spielt es keine Rolle, welche Größe ein Handtuch hat. Sie falten die äußeren Kanten erst einmal zur Mitte.
  2. Danach können Sie das Tuch nochmals in der Mitte falten.
  3. Anschließend werden die Kanten nach oben gefaltet. Achten Sie auf eine gerade und schöne Kante.

Eigentlich ist es nicht ganz einfach, die verschiedenen Faltmuster in Worten zu erklären. Sie sollten es also auf einen Versuch ankommen lassen und mit einem eigenen Gästehandtuch üben. Wenn Sie den Dreh erst einmal heraus haben, werden die Faltmuster ganz einfach von der Hand gehen.

Wie rolle ich ein Gästehandtuch?

Legen Sie zunächst das Handtuch flach auf einen Tisch oder eine andere ebene Fläche. Danach falten Sie das Händehandtuch zu einem Dreieck, um es im Anschluss nochmals in der Mitte zu falten. Im nächsten Schritt wenden Sie das Händehandtuch und rollen es auf, um im Anschluss die Spitze einzustecken.

Haben Sie Lust auf weitere Faltanleitungen? Werfen Sie einen Blick auf YouTube. Hier gibt es recht kreative Modelle, die sich mit jedem Handtuch umsetzen lassen. Sie sollten immer erst einmal ein Faltmuster beherrschen, bevor Sie eine Stufe weiter gehen.

Gästehandtücher in verschiedenen Größen

Die kleinsten Handtücher sind die Gästehandtücher. Im Prinzip müssen die Maße oder Formate der Handtücher nur so groß sein, damit Sie sich komfortabel mit beiden Händen abtrocknen können. Je größer ein Händehandtuch ist, desto mehr Platz nimmt es in einem kleinen WC oder Gäste-WC weg. Wenn Sie das Format zu klein gewählt haben, müssen Sie die Gästehandtücher entsprechend häufiger austauschen, da es schneller verschmutzt oder sich leichter abnutzt. Von daher gibt es im Handel unterschiedliche Größen, die besonders beliebt sind:

  • 30×50
  • 20×30
  • 20×20

Es empfiehlt sich von den Handtüchern eine einheitliche Größe zu bestellen. Diese können Sie übereinander liegen und falten und bei Ihnen im Schrank verstauen. Bei den Händlern gibt es Gästehandtücher mit Mustern, einfarbige oder mehrfarbige Modelle. Die beliebtesten und kompakten Größen der Handtücher messen 30 × 50 cm.

Im Prinzip fallen die Gästehandtücher deutlich kleiner als die anderen Handtücher zu Hause aus. Im Vergleich dazu müsste ein normales Handtuch 50 × 100 cm und ein Duschtuch 70 × 140 cm messen. Diese Formate wären für ein Gästehandtuch unpassend und viel zu groß.

Was ist beim Kauf der Gästehandtücher zu beachten?

Im Handel gibt es Gästehandtücher für jeden Geschmack. Die Auswahl an Farben und Designs ist riesengroß. So unterscheiden sich die verspielten und raffinierten Handtücher mit Bordüren und Stickereien von den modernen und puristischen Handtüchern. Sie können allein durch die Auswahl des Handtuchs für einen Blickfang im Badezimmer und Gäste WC sorgen.

Aus ökologischen Aspekten sollten Sie sich für das Gästehandtuch entscheiden und beim Material genauer hinsehen. Entdecken Sie das Organic Cotton Label, besteht das Handtuch aus reiner Baumwolle beziehungsweise Bio Baumwolle, die auf eine umwelteffiziente Herstellung zurückgeht. Im Einklang mit der Natur werden die Fasern gewonnen, ohne dafür chemische Substanzen oder Pestizide einzusetzen.

Die Aufbewahrung der Gästehandtücher

Wenn Sie einen Blick in Ihr Bad werfen, werden Sie auf den ersten Blick vielleicht noch nicht erkennen, wo der perfekte Platz für die Handtücher ist. Sie haben die Chance, die Gästehandtücher direkt neben dem Waschbecken zu stapeln und die schmutzigen Handtücher in einem kleinen Wäschekorb zu verstauen. Alternativ dazu gibt es eine Box oder ein Handtuchhalter für die Gästehandtücher.

Der Gästehandtuchhalter

Die einfachste Form, das Handtuch für die Gäste griffbereit zu halten, ist ein Gästehandtuchhalter. Der Aufhänger lässt sich direkt an der Wand festmachen. An dem Handtuch befindet sich dann ein kleiner Hacken. Sie schnappen sich den Haken, um das Handtuch an den Aufhänger zu hängen.

Wahlweise gibt es die Möglichkeit, die Handtücher hängend auf einen Ständer neben dem Waschbecken zu platzieren. Das hat den Vorteil, dass die Textilien so schneller trocknen können. Wenn die Gäste das Handtuch nicht ordentlich zurückhängen, kann es schneller herunterfallen.

Der Korb für Gästehandtuch

Ein kleines Handtuch befindet sich direkt neben dem Waschbecken. Doch sollten Sie mehrere Handtücher bereithalten, da Sie die kleinen Tücher vergleichsweise häufiger wechseln müssen. Es ist eine gute Idee, einen Korb in ein Regal zu stellen, indem nur die Handtücher für die Gäste gestapelt werden. Der Vorteil der Körbe liegt in einer leichten und einfach einzuhaltenden Ordnung. Vielleicht ist es eine gute Idee, für jede Handtuchart einen eigenen Korb anzuschaffen.

Die Gästehandtuch Box

Etwas größer und komfortabler sind die Boxen für die Handtücher. Es kommt darauf an, wie viele Reserve-Handtücher Sie gekauft haben. Bei einer limitierten Anzahl sollte einen Korb ausreichen. Wenn es mehr werden, geht der Griff zu einer Box. Im Prinzip spielt hier der persönliche Geschmack eine ausschlaggebende Rolle, für welche Aufbewahrung der Handtücher Sie sich entscheiden.

Grundsätzlich sollten nur saubere und gewaschene Badtextilien in die Box gelegt werden. Es ist außerdem ratsam, regelmäßig die Handtücher in der Box zu kontrollieren. Im Badezimmer ist es feuchtwarm. So können sich in den Stoffen mitunter Stockflecken entwickeln, wenn nicht genug Sauerstoff in die Box gerät.

Gästehandtuch: Welche Farbe sind beliebt?

Es gibt verschiedene Farben, Muster, Prints und Drucke für die kleinen Tücher. Oftmals wählen Sie eine gesamte Kollektion oder eine Reihe in einem identischen Design. So passen die Badtextilien wunderbar zusammen und ergeben ein harmonisches Bild für die heimische Wellnessoase. Gedeckte und neutrale Farben sind zum Beispiel Weiß, Grau oder Schwarz. Ebenso angesagt sind leuchtende und moderne Farben wie Türkis.

Wenn Sie vorher Ihr Badezimmer schon vollständig eingerichtet haben, sollten Sie sich an diesen Farben orientieren und passende Gästehandtücher kaufen.

Die besten Gästehandtuch-Marken im Vergleich

Hersteller und Marken für Bekleidung und Textilien haben es sich zur Aufgabe gemacht, die Stoffe für das Eigenheim zu kreieren und eigene Kollektionen in allen Handtuchgrößen herausgebracht. Dazu gehören auch die kleinen Formate und die Handtücher für die Hände. Auf den handlichen Modellen sind neben den Stickereien die Logos, das Emblem und die Schriftzüge zu erkennen ebenso wie die typischen Muster und Farben. Der Vorteil der exklusiven Marken liegt in einer hochwertigen Qualität und Wertigkeit der Frottierware.

Das sind aktuell die beliebtesten Marken für Händehandtücher:

  • Joop
  • Marimekko
  • Pip Studio
  • Waffelpique
  • Vossen
  • Ikea
  • Missoni

Wer regelmäßig auf den Winterschluss und Sommerschluss achtet oder auf die Angebote, kann bares Geld sparen und sich ein Handtuchset zum Schnäppchenpreis sichern.

Fazit – So finden Sie das passende Handtuch für Ihre Gäste

Das Gästehandtuch ist das kleinste Handtuch im direkten Vergleich. Es ist aber am häufigsten in Benutzung, da Sie sich selbst und Ihre Gäste mehrmals am Tag die Hände waschen. Die wiederverwendbaren Textilien sind ökologischer und umweltfreundlicher als Wegwerfttücher. Die Gästehandtücher punktet mit einer angenehm weichen Oberfläche und Saugstärke ebenso wie mit einer einfachen Handhabung.

Die entscheidenden Faktoren bei den Handtüchern sind neben dem Material und der Qualität vor allen Dingen die Größe, der Preis, die Farbe und das Design. Wer die Händehandtücher miteinander vergleicht, hat die Möglichkeit, sich passend für das eigene Bad eine Kollektion stilvoller Badtextilien zuzulegen.