▷ Handtuch Origami: Asiatische Faltkunst für schöne Tücher [2022]

Autor: Jan

In Asien hat das Falten komplizierter, dreidimensionaler Formen seit Jahrhunderten Tradition. Nicht nur aus Papier entstehen Tiere und dekorative Formen. Mit dem Handtuch-Origami kreieren Sie einen Eyecatcher für die eigenen vier Wände, als Geschenk oder als besondere Überraschung. In dem folgenden Ratgeber stellen wir die beliebtesten Origami Anleitungen sowie praktische Tipps und Tricks für die ersten Handtuch Origamis zusammen.

Was ist Handtuch Origami?

Sie falten aus einem handelsüblichen Handtuch eine Blume oder ein Tier. Zusätzlich können Sie die kunstvollen Handtuchgebilde mit Süßigkeiten oder anderen kleinen Überraschungen drapieren und dekorieren. Der Unterschied zum traditionellen Origami: Anstelle von dünnem Faltpapier verwenden Sie Handtücher.

Woher stammt Handtuch Origami?

Das japanische Origami führt bis zurück in das 6.Jahrhundert. In dieser Zeit brachten buddhistische Mönche Papier aus China mit nach Japan. Da das Papier damals einen viel zu hohen Wert hatte, kam Origami nur zu religiösen und besonderen Anlässen zum Einsatz. Beispielsweise symbolisierten Papierschmetterlinge die Braut und den Bräutigam auf Shinto-Hochzeiten. Es ist Teil der Etikette, Geschenke mit gefalteten Papieren, weiterzugeben.

Die ersten Bücher über das Origami erschienen in Japan im 18. Jahrhundert. In den folgenden Jahren verbreitete sich die Kunst des Faltens in der ganzen Welt und erlebt immer neue Blüten. Schon bald erschienen berühmte Origamiformen wie Boote und Kraniche auf Kleidungsstücken und andere Materialien kamen zum Einsatz.

Beim Origami geht es in erster Linie um die kunstvolle Formen und um das Falten der Frotteestoffe. Die Figuren werden zumeist in Hotels auf das Bett drapiert oder als Geschenk an Freunde und Bekannte weitergegeben.

Handtuch Origami – welche Handtücher?

Sie sollten dünnere und leichte Handtücher und Tuchwaren für das Origami verwenden. Schließlich geht es in erster Linie darum, mehrere Falten übereinander zu legen. Bei flauschiger Frotteeware stoßen Sie so schnell an Ihre Grenzen. Es lohnt sich, etwas tiefer in den Geldbeutel zu greifen und hochwertige Handtücher zu kaufen. Diese lassen sich einfacher falten und punkten mit einer angenehmen Haptik.

Wie schwer ist Handtuch Origami?

Zugegeben Handtuch-Origami bedarf einiger Übung und Fingerfertigkeit. Doch die einfachen Modelle und Tiere gelingen selbst Anfängern, vorausgesetzt Sie haben das passende Handtuch, das sich einfach falten lässt. Verfolgen Sie aufmerksam die Anleitungen und schauen Sie sich das eine oder andere Tutorial zum Origami an. Das dürfte den Einstieg um ein Vielfaches vereinfachen.

Sie können mit dem Origami starten, selbst wenn Sie keinerlei Erfahrungen mit dem Falten von Papier haben. Im Grunde genommen ähnelt die Vorgehensweise – beim Origami sind die einzelnen Faltschritte meist nur größer und arbeiten in die Tiefe.

Handtuch Origami Anleitung für Zuhause

Sie sollten sich von den leichteren Anleitungen allmählich nach oben hocharbeiten. Starten Sie mit den einfachen Anleitungen und legen Sie sich dafür jeweils ein großes und ein kleines Handtuch bereit. Gummibänder, Schleifenbänder und Wackelaugen verstärken den dekorativen Effekt. Zusätzlich sollten Sie sich ein Video passend zu den Anleitungen ansehen, um jeden Schritt nachvollziehen zu können.

Handtuch Origami Hase

Wenn ein kleiner Handtuch Hase auf dem Bett sitzt, zaubert er jedem ein Lächeln aufs Gesicht. Sein niedlicher Gesichtsausdruck ist unwiderstehlich. Für diese Anleitung brauchen Sie ein kleines Handtuch in 30 x 30 cm oder ein handliches Seiftuch. Hinzu kommen zwei unterschiedlich große Wattekugeln und Wackelaugen sowie ein transparentes Gummiband. Befolgen Sie nun die folgenden Schritte und schon bald haben Sie Ihren ersten Origami Hasen mit einem Handtuch gefaltet:

  1. Seiftuch auf den Tisch legen
  2. Tuch an den gegenüberliegenden Ecken zusammenrollen
  3. Handtuch in der Mitte knicken und zusammenfalten – das Loch sollte man von oben sehen
  4. Den offenen Teil des Handtuchs nach oben falten und die Hasenfigur zusammenbinden
  5. Wackelaugen und Bommeln festmachen – fertig

Handtuch Origami Blume

Ebenso dekorativ ist die Origami Handtuch Blume, die zum Geburtstag, Frauentag, Jahrestag oder zum Hochzeitstag passt. Sie gelingt in wenigen Schritten:

  1. Nehmen Sie sich zwei Handtücher – am besten in zwei verschiedenen Größen
  2. Das große Handtuch nehmen und die beiden langen Seiten zur Mitte falten
  3. Handtuch nochmals in der Mitte falten
  4. Am Ende der Handtücher in der Mitte festmachen
  5. Das kleine Handtuch ebenso zur Blumen falten und oben drauflegen

Tipp: Verwenden Sie unterschiedlich farbige Handtücher – so verstärken Sie den dreidimensionalen Effekt noch einmal.

Handtuch Origami Bär

In wenigen Handgriffen machen Sie aus einem Handtuch einen Teddybär. Je nach Wunsch können Sie den Bären mit einem Gesicht, einem dekorativen Bändchen oder Wackelaugen dekorieren.

  1. Rollen Sie ein Handtuch von den beiden kurzen Seiten zur Mitte zusammen. Drehen Sie das Tuch um, die Unterseite des Handtuchs liegt oben.
  2. In Gedanken teilen Sie das Handtuch in fünf Abschnitte. Dann falten zwei Fünftel des Tuchs von oben nach unten.
  3. Das umgefaltete Stück wird sich nun wieder etwas entrollen. Das ist gewollt.
  4. Mit Gummibändern können Sie im oberen Fünftel des Handtuchs die Ohren und den Kopf fixieren.
  5. Hinter dem Rücken können Sie die beiden kleinen Arme hervorziehen.
  6. Klappen Sie den unteren Bereich des Handtuchs nach oben, dann treten die beiden Beine in Erscheinung.
  7. Dekorieren Sie Ihren Origami Bär nach Lust und Laune.

Sie sollten für den Origami Teddy ein rechteckiges Handtuch verwenden. Andernfalls bekommen Sie die gefaltete Form nicht zu einem Teddybär.

Handtuch Origami Rose selber falten

Weiter oben haben wir uns der Origami Blume gewidmet – wer die einfache Blume mit dem Handtuch gefaltet hat, kann einen Schritt weiter gehen und eine Origami Rose aus einem Handtuch falten. Sie passt am besten zum Jahrestag, zur Hochzeit oder zum Hochzeitstag.

  1. Breiten Sie ein quadratisches Handtuch vor sich aus
  2. Rollen Sie das Tuch von den gegenüberliegenden Ecken von unten nach oben auf
  3. Nun können Sie die Rolle von links nach rechts abermals aufrollen und die Enden in der Form einstecken – damit sich das Gebilde nicht mehr öffnet.
  4. An der Seite ziehen Sie vorsichtig die zwei Blätter hervor.

Zugegeben, die Rose braucht etwas Übung. Deshalb sollten Sie am Anfang ein sehr dünnes Handtuch verwenden und ein größeres Format wählen.

Anleitung für einen Handtuch Origami Korb

Eine der einfachsten Anleitungen ist die für den Origami Korb. Sie können den Korb als Präsent mit unterschiedlichen Dingen befüllen, wie zum Beispiel Düften, Kosmetikprodukten oder Blumen. Es bleibt Ihnen überlassen, einen einfachen Korb ohne oder mit Henkel zu falten. Das Gebilde halten Sie mit einem Schleifenband zusammen.

Folgen Sie den nächsten Schritten und falten Sie Ihren Origami Korb:

  1. Legen Sie ein großes Duschtuch oder Badehandtuch vor sich.
  2. Falten Sie das Handtuch einmal in der Mitte zusammen.
  3. Anschließend rollen Sie das Handtuch von rechts nach links, bis die Form eines Korbs oder eines Gefäß entsteht.
  4. Fixieren Sie dies mit einem dekorativen Schleifenband.
  5. Wollen Sie noch einen Henkel falten, nehmen Sie ein deutlich kleineres Handtuch, rollen es auf und stecken die Enden an die Seite des Korbs.

Den dekorativen Effekt verstärken Sie, indem Sie zwei Handtücher übereinander liegen und aufrollen. Sie erhalten einen zweifarbigen Origami Korb.

Handtuch Origami Affe falten

Eine nette Überraschung für Kindergeburtstage, Jubiläen, Jahrestage oder besondere Anlässe ist der Origami Affe. In einem der beliebten Kreuzfahrtschiffe bekommen die Gäste diesen kleinen Affen als Erinnerung oder Aufmerksamkeit von dem Servicepersonal. Sie können die Anleitung für den Origami Affen ganz einfach zu Hause selber machen.

Bei dieser Anleitung brauchen Sie ein kleines Handtuch, ein mittelgroßes Handtuch und einen Kleiderbügel. Nun kann es direkt losgehen:

  1. Das große Handtuch von den kurzen Seiten zur Mitte hin zusammenrollen und anschließend die Ecken herausziehen.
  2. Die zwei oberen Ecken an zwei Haken am Kleiderbügel befestigen.
  3. Das kleine Handtuch vor sich legen. Die untere Ecke auf die obere Ecke falten. Es entsteht ein Dreieckstuch.
  4. Das Dreieckstuch mit der langen Seite nach oben legen. Den Finger auf die Mitte der langen Seite legen und an diesem Punkt das Tuch nach unten schlagen. Es liegt exakt auf der unteren Ecke.
  5. Diesen Falz auf der andere Seite wiederholen. Das Gebilde umdrehen.
  6. Die untere Ecke nach oben falten. Umdrehen.
  7. Es ist ein kleines Gesicht zu sehen. Den Kopf des Affen an der entsprechenden Stelle einsetzen.

Auch bei diesem Affen können Sie je nach Wunsch kleine Wackelaugen anbringen. Alternativ zeichnen Sie zwei Augen auf Papier oder Kartonage, schneiden sie aus und kleben sie auf das Tuch. Der Affe hänge nun an dem Bügel und ist eine echte Überraschung.

Fazit

Wir hoffen bei unseren Anleitungen war das Richtige dabei. Probieren Sie sich in Ruhe aus – mit der Zeit gehen die Handgriffe für die Origami Tiere und Gegenstände einfacher von der Hand. Übung macht den Meister!

Ähnliche Beiträge

25 July 2022

▷ Frottier Handtücher: Luxus-Qualität auf höchstem Niveau! [2022]

Weiter lesen