▷ Personalisierte Handtücher: Möglichkeiten & Kosten [2023]

Autor: Jan

Handtücher sind täglich im Einsatz. Egal, ob nach dem Händewaschen, nach einer heißen Dusche nach dem Sport oder in der Sauna. Die flauschigen Textilien in den verschiedensten Größen und Farben sind aus unserem Leben nicht mehr wegzudenken. Daher sind Handtücher auch ein beliebtes Geschenk, zum Beispiel zum Geburtstag, zu einem Jubiläum oder zur Hochzeit. Besonders gut kommen personalisierte Handtücher an. Sie verleihen dem heimischen Badezimmer eine persönliche Note und können individuell gestaltet werden. Dieser Beitrag beschreibt, worum es sich bei personalisierten Handtüchern handelt und was es beim Kauf zu beachten gibt.

Was sind personalisierte Handtücher?

Handtücher, die personalisiert sind, zeichnen sich durch folgende Merkmale aus:

  • Es handelt sich um Handtücher in beliebiger Größe
  • Die Handtücher bestehen meist aus Baumwolle, manchmal auch aus synthetischen Fasern
  • Die Handtücher sind zum Beispiel mit dem Namen des Beschenkten bestickt
  • Handtücher können aber auch mit einem Foto oder einem anderen individuellen Design personalisiert werden.

Personalisierte Handtücher – welche Materialien sind die besten?

Die meisten Handtücher besten aus Baumwolle. Diese wird in einem aufwändigen Webverfahren zu Frottee bzw. Frottier verarbeitet. Dabei bilden sich an der Oberfläche Schlingen, die das typische kuschlige und weiche Gefühl auf der Haut vermitteln. Je dicker ein Handtuch ist, desto hochwertiger fühlt es sich an. Dickere bzw. schwerere Handtücher können auch mehr Feuchtigkeit aufnehmen und sind langlebiger als Handtücher aus dünnem Gewebe.

Bei Weichheit und Hautgefühl sind Handtücher aus Baumwolle unschlagbar. Wird zusätzlich noch Bambus verwendet, fühlt sich das Handtuch meist noch angenehmer an. Synthetische Handtücher sind besonders dünn und lassen sich kompakt zusammenfalten. Sie trocknen schnell, fühlen sich aber auf der Haut nicht ganz so weich und angenehm an.

Wo kann man Handtücher personalisieren lassen?

Es gibt verschiedene Dienstleister, die dabei helfen, ein Handtuch zu personalisieren. Sowohl Stickereien, als auch Druckunternehmen und Onlineshops sind Ansprechpartner. Wird ein Unternehmen vor Ort beauftragt, kann man dort meistens Muster ansehen. Doch auch bei der Auswahl eines Onlineanbieters finden sich in der Regel auf der Webseite Referenzen.

Der Ablauf: So kommt die Personalisierung aufs Handtuch

Um ein Handtuch personalisieren zu lassen, sind folgende Schritte nötig:

  • Die Auswahl des Materials und der Größe
  • Die Gestaltung des Handtuchs
  • Die Auswahl des Dienstleisters

Die Auswahl des Materials und der Größe

Für die Personalisierung muss zuerst das passende Handtuch ausgewählt werden. Je schwerer und hochwertiger das Handtuch ist, desto teurer ist in der Regel der Preis. Da ein personalisiertes Handtuch lange Freude bereiten soll, lohnt sich der Kauf eines Handtuchs in guter Qualität. Handtücher aus Baumwolle mit einem Bambusanteil sind zum Beispiel besonders hochwertig. Platzsparend und schnell trocknend und damit ideal für den Sport oder Reisen sind Handtücher aus Mikrofaser.

Die Gestaltung des Handtuchs

Wenn das passende Handtuch gefunden ist, geht es an die Auswahl des Designs. Dabei sind der eigenen Phantasie keine Grenzen gesetzt. Die häufigste Option sind eingestickte Namen oder Initialen. Dafür werden Buchstaben und Schriftzüge maschinell in das Handtuch eingestickt. Es ist aber auch möglich, ein bestimmtes Foto auf ein Handtuch aufdrucken zu lassen.  Moderne Technik macht es möglich, dass die Farben und Muster auch noch nach vielen Wäschen farbbeständig bleiben.

Die Auswahl des richtigen Dienstleisters

Um das Handtuch personalisieren zu lassen, ist ein Dienstleister nötig. Stickereien oder Onlineshops bieten es heute ihren Kunden an, die Handtücher individuell zu personalisieren. Doch auch Fachgeschäfte vor Ort sind gute Adressen für die Personalisierung von Handtüchern und anderen Textilien.

Handtücher personalisieren lassen – die Kosten

Die Kosten beim Personalisieren eines Handtuchs sind vor allem vom Motiv abhängig. Einen Namen auf ein Frotteehandtuch sticken zu lassen, kostet nur wenige Euro. Das Einweben eines Schriftzugs ist da deutlich aufwändiger und erst bei größeren Stückzahlen lohnenswert. Firmen greifen bei Werbegeschenken aber gerne auf diese Option zurück.

Ein Handtuch bedrucken zu lassen, kostet zwischen fünf und 20 Euro pro Handtuch. Die genauen Kosten sind abhängig von der Größe und der Komplexität des Drucks.

Fazit: Personalisierte Handtücher kommen immer gut an

Handtücher mit dem eigenen Namen oder Monogramm bringen eine ganz persönliche Note in das eigene Badezimmer. Und sie eignen sich auch hervorragend als persönliches Geschenk zum Geburtstag, zur Geburt, zur Hochzeit oder zur Konfirmation bzw. Kommunion. Bei den verschiedenen Farben, Größen und Mustern und den verschiedenen Möglichkeiten des Bestickens oder Bedruckens sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt. Es ist empfehlenswert, beim Kauf auf ein hochwertiges Handtuch zu achten. Nur Handtücher in guter Qualität sorgen für ein angenehmes Hautgefühl und sind langlebig.

Ähnliche Beiträge

2 February 2023

▷ Sauna Vorteile: So profitieren Sie von den Temperaturen [2023]

Weiter lesen